Harmonische Schwingungen multiplizieren

f(t) = A⋅cos(at + d) ⋅ cos(bt),

A ist die Amplitude (Schwingungsweite oder Ausschlag), a die Kreisfrequenz des ersten, b des zweiten Kosinus, d eine Phasenverschiebung. Der Darstellungsbereich beträgt handliche 15 × 7.5 Einheiten. Der Kosinus wurde gewählt, damit durch Nullsetzung von a oder b eine einzelne Schwingung einfach sichtbar gemacht werden kann.

Variieren Sie die Parameter! Tipp: Parameterleiste anklicken und via Cursor-Tasten bewegen.

; akzeptierte Formate: "red", "#f00", "rgb(255, 0, 0)", "rgba(255, 0, 0, 0.5)"

 (0 ≤ t < 1500)

Die Schieberegler sollen eine einigermassen zügige Animation ermöglichen. Genauere Werte etwa für a und b können in die Zahlfelder eingegeben werden, deren Abstufung für eine Feinabstimmung kleiner gewählt ist; auch diese Zahlfelder sind nach Anklicken durch die Cursor-Tasten steuerbar. Speicherung der Canvas als PNG durch Rechtsklick der Maus oder:

Grafik als SVG erzeugen (für Kleinrechner: Schrittweite = 1 oder grösser einstellen!)

Geduld bringt Sie auf den richtigen Pfad.

(Nach dem Erzeugen als Dokument beziehen oder im Navigator anschauen.)

SQRT.CH | IMPRESSUM